Weltoffenheit ist Trumpf – Mundharmonika live 2017 Klingenthal Teil 1

Stadt und Natur

Idyllische Landschaft – Balsam für alle Sinne

Musik ermöglicht Begegnungen über Grenzen hinweg. Das beweist seit 17 Jahren das Festival Mundharmonika-live in Klingenthal.

 

Mundharmonikas im Schaukasten

Mundharmonika-Preziosen aus dem Museum in Zwota

Mundharmonika-Spieler wie Fans des so vielseitigen kleinen Instruments treffen sich jedes Jahr wieder im östlichsten Osten Deutschlands direkt an der tschechischen Grenze zu einer Festival-Woche voller Musik. Der Verein, der alles organisiert, fungiert damit als hervorragender Kulturbotschafter des Vogtlandes.

Mehr unter: http://www.mundharmonika-live.de

Weltoffenheit ist Trumpf – Mundharmonika live 2017 Klingenthal Teil 2

 

Außenansicht des Klingenthaler Rathauses

Das Klingenthaler Rathaus – Zeuge einer glanzvollen Geschichte

Das Festival Mundharmonika-live in Klingenthal ist auch eine Art Familientreffen. Viele der Besucher kennen sich seit Jahren. Und die  Gastfreundschaft der Veranstalter trägt viel dazu bei, das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken.

Zuschauer bei Zeltmusikveranstaltung

Beim Familiennachmittag im Zelt haben alle Spass

Das Festival bietet Raum für alle Genres und alle Generationen. Der Blues steht zwar im Mittelpunkt, aber Schlager, Klassik oder Volksmusik finden ebenso ihre begeisterte Zuhörerschaft, wie beim bunten Nachmittag oder dem Familienprogramm.

Mehr unter: http://www.mundharmonika-live.de

Café der Kulturen

Zusammen reden, lachen, etwas miteinander tun – das ist gelebte Integration. Schon lange gängige Praxis ist das im Caritas-Zentrum Delbrêl in der Mainzer Neustadt. Ob beim gemeinsamen Frühstück, im Nähtreff oder der Theater-AG – hier zählt allein der Mensch und sein Charakter. Hautfarbe, Nationalität oder Religion sind unwichtig. Beim Aktionstag zur Vorstellung des Projekts „Sprechen verbindet“ war auch die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Irene Alt dabei.